Über uns

In unserer Stiftungsarbeit leiten uns die folgenden Grundsätze.

Starke Kinder!

Bildung hat viele Facetten. Mit der Macsenaere-Stiftung zur Förderung junger Menschen möchten wir uns primär dort einbringen, wo Kindern und Jugendliche ihren eigenen Interessen nachgehen, ihre Stärken erkunden und erleben, wo sie Ermutigung finden im Umgang mit massiven Veränderungen und Bealstungen.

Kinder bauen ein positives Selbstkonzept auf, wenn sie Erfahrungen machen, die ihnen vermitteln

Ich bin

  • wertvoll,
  • fähig,
  • wichtig und
  • kompetent

(Abidin, 1996)

Die Frage in welchen Bildungsbereichen angesetzt wird, ist dabei eher sekundär. Aktivitäten, Projekte und dauerhafte Angebote in den Bildungsbereichen Bewegung, Lebenspraxis, Gesundheit, Emotionalialität und soziale Beziehungen,  Kreatives Gestalten und Musik, Naturwissenschaft oder Umwelt bieten eine Fülle von Anregungenfür die kindliche Entwicklung und Bildung.

Die entscheidene Frage betrifft mehr das „Wie“ als das „Was“.

Das Kind steht im Mittelpunkt!

Jedes Kind hat ein Recht auf eine optimale Förderung seiner Entwicklung. Bildung muss vom Kind her gedacht werden. Lernen hat sich an den individuellen Möglichkeiten des Kindes zu orientieren und nicht primär den Strukturen und Zeitrastern der Erwachsenen zu folgen. Kinder sind als Akteure ernst zu nehmen und von Anfang an angemessen zu beteiligen.

Die Macsenaere-Stiftung zur Förderung junger Menschen unterstützt und konzipiert Angebote für Kinder, die

  • Kinder in der Planung und Durchführung von Angeboten aktiv einbeziehen,
  • ihnen ein möglichst hohes Maß an Eigenständigkeit zugestehen und entwicklungsangemessen Verantwortung übertragen sofern sie dazu bereit sind,
  • inhaltlich an der Lebenswelt der Kinder ansetzen und
  • die sensibel für Barrieren und Hemmschwellen sind und diese versuchen abzubauen, indem sie z.B. kostenfrei sind, keine Anmeldung oder Eingangsvoraussetzungen erfordern, nicht nur eine „Kommstruktur“ sondern auch eine „Gehstruktur“ haben, also in einer für die Kinder vertrauten Umgebung stattfinden.

Eltern sind die wichtigsten Partner!

Bildung ist eine Ko-Produktion Kindern, Eltern und Fachkräften. Die Eltern sind die wichtigsten Personen im Leben eines Kindes, sie sind der wichtigste Einflussfaktor auf kindliche Entwicklung und Bildung. Eltern sind die wichtigsten Partner für all jene, die etwas zur Entwicklung und Bildung von Kindern beitragen.

Bildungsangebote sind dort besonders wirkungsvoll wo

  • Bezüge hergestellt werden zum Elternhaus,
  • Eltern Möglichkeiten gegeben werden, im Alltag anzuknüpfen
  • Eltern gemeinsam mit ihren Kindern aktiv sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.